Logo Archiv-Beiträge 2014

 

7. Agility-Abendmeeting vom 9. Mai 2014

Vergangenen Freitagabend, 9. Mai 2014, fand bereits zum 7. Mal unser Agility-Abendmeeting auf dem Sportplatz „im See“ in Elgg statt.
Bereits am Donnerstagabend fanden sich fleissige Helfer bei der Hütte des Reitvereins Elgg ein, um in nur 1.5h die Hütte auszuräumen, zu reinigen und für unser Meeting vorzubereiten. Da wir mittlerweile ein eingespieltes Team sind, sitzen die Handgriffe, jeder weiss was es zu tun gibt!
Hammer – dieser zeitliche Rekord!
Am Freitag ist es endlich soweit, unser Meeting findet statt. Bis gegen Abend zieht ein Regenschauer nach dem Anderen über Elgg hinweg, wir alle sehen etwas „schwarz“ für den Anlass. Aber oh Wunder, um 17.00 Uhr klart es auf und als die ersten Teilnehmer eintreffen, lacht die Sonne vom Himmel. Wir können es sogar wagen, einige Tische ins Freie, an die Sonne zustellen.
Wie immer ist unser Meeting gelungen. Ohne nennenswerte Pannen läuft alles wie am Schnürchen. Die Richterin Bea Tanner stellt schöne, runde Parcours für die Klassen LA und L1.
Die Teilnehmer, Helfer und auch das OK scheinen zufrieden und glücklich zu sein. Es gibt wieder tolle, handgeritze Preise, dieses Jahr ein Windlicht.
Am Samstagmorgen geht’s um 9.00 Uhr mit Aufräumen los, im selben atemberaubenden Tempo. Denn gestartet wird am Morgen zuerst mit Kaffee und Gipfeli. Der Arbeitseinsatz beginnt erst um ca. 9.30 Uhr, trotzdem sind wir bereits vor 11.00 Uhr fertig mit Aufräumen und „fötzeln“ des Sportplatzes.
Liebe Helfer, vielen herzlichen Dank für Euren Einsatz. Es ist toll einen solchen Anlass anbieten und durchführen zu können, mit einem so eingespielten Team. Das Feedback am Freitagabend war wieder hervorragend, wir haben sehr viele lobende Worte der Teilnehmer erhalten – der Dank gilt Euch Helfern!! Super, dass wir immer auf Euch zählen können. Fürs OK, Seraina Hug

Weitere Bilder und RANGLISTGEN hier anklicken

Hier einige Impressionen vom Meeting:

Notruf erreicht das KVE Sekretariat ....

Vergangenen Dienstag erreichte ein Notruf einer ehemaligen Erziehungskurs – Teilnehmerin das Sekretariat. Während des Holzens im Wald hatte der Mann der Anruferin seine teure, metallene Armbanduhr verloren und konnte diese nicht mehr finden. Die Frage war nun, ob wir in unseren Reihen einen Hund hätten, welcher eine solche Uhr wiederfinden könnte.
Da kam uns sofort die Malinoishündin Goja von Barbara Kempf in den Sinn. Sie verfügt über ein ausgesprochen gutes Riechorgan!
Das grosse Problem für die Suche war, die Uhr ist aus Metall und daher sehr schwierig für den Hund zu finden und das weitere grosse Problem war, die Uhr ging bereits am Montag verloren, und war somit schon sehr verwittert.
Aber das beinahe Unmögliche wurde wahr. Barbara hat sich heute Mittwochmorgen zusammen mit Goja auf den Weg in den Wald gemacht. Und oh Wunder, Goja wurde nach einigem Suchen fündig. Der heraushängenden Zunge nach zu urteilen, war es nicht ganz einfach! Goja Du bist die Beste! Die Uhr konnte dem hoch erfreuten Besitzer übergeben werden. Hoffen wir, dass für Goja ein feiner Knochen rausspringt. ( Seraina Hug )

Goja mit Uhr

28. Generalversammlung des KVE

Die KVE GV vom 28. 2. 2014 fand im Restaurant Eintracht in Elgg statt.
Dieses Jahr stand einiges auf der Traktandenliste. Bestimmt einer der wichtigsten Punkte waren der Rücktritt der Sekretärin Gaby Bächlin und der Präsidentin Yvonne Schönholzer.
Als Ersatz für die beiden scheidenden Vorstandsmitglieder stellte sich Seraina Hug für das Präsidium, Beatrice Schiltknecht für das Kurswesen (oblig. Kurse) und Jsabella Schmid für das Sekretariat  zur  Verfügung. Alle wurden einstimmig gewählt.
Yvonne Schönholzer und Gaby Bächlin wurden beide mit Standing Ovation verabschiedet
und danach durch die Versammlung geehrt.
Gaby wurde zum Ehrenmitglied gewählt und Yvonne zur Ehrenpräsidentin.
Für den Vorstand: Seraina Hug

GV2014

Yvonne Schönholzer, die alte und Seraina Hug, die neue Präsidentin

HSVO Agility-Meeting in Steg 2014

Ein grosses Rudel KVE Agilityander, an der Zahl 17 Personen mit total 22 Hunden, reiste am Mittwoch, resp. Donnerstag, 1. Mai 2014 ins schöne Wallis, ans Agilitymeeting des Hundesportvereins Oberwallis (HSVO). Alle Jahre findet im Wallis dieses gigantische Meeting statt. Gegen 350 Teams sind am Start. Der Wohnmobil-/Wohnwagenparkplatz beherbergt ca. 100 Fahrzeuge.
Dank guter Connection zur OK Präsidentin des Meetings in Steg, hatten wir die Erlaubnis, schon am Mittwochnachmittag anzureisen. So fanden sich sechs KVE Wohnwagen und Wohnmobile ein, der Rest der 17 KVEler wohnte in Ferienwohnungen oder Hotels.
Am Donnerstagmittag machten wir uns auf nach Gamsen. Nach 20 minütiger Autofahrt erwartete uns Bruno, der Partner von Susi, welcher unser Mittagessen mit dem Auto transportierte. Von Gamsen aus spazierten wir beinahe eine Stunde um uns daraufhin gemütlich an einem Rastplatz niederzulassen und das selbstmitgebrachte Mittagessen und dazu die Aussicht zu geniessen.
Am Freitagmorgen empfing uns, gleich nach dem Aufstehen, Christine mit einer Fasche Champus, um auf ihren Gebi anzustossen. In den leeren Magen kam das äusserst gut…
Am Mittag reisten wir, erneut mit den Autos, zum Pfynwald um die Hunde auszuführen. Es war ein äusserst schöner Spaziergang. Alles lief, wie bereits am Vortag, reibungslos ab, alles brave Hunde!

Samstagmorgen, 1. Wettkampftag - da war Tagwache etwas früher als die Tage davor, denn bei einigen war das erste Briefing bereits auf 7.30 Uhr angesetzt. Das Wetter war etwas durchzogen und nicht sehr warm – ideal für die Hunde. Der Wind fegte übers Wettkampfgelände, das konnte unsere Stimmung aber nicht gefährden. Mit winddichter Kleidung und Stühlen bewaffnet machten wir uns auf den Weg an einen der drei Wettkampfringe. Es fanden tolle Agilityläufe in noch besserer Atmosphäre statt! Es war richtig streng, selbst startete man 3x mit dem eigenen Hund und gleichzeitig musste man sich noch von Ring zu Ring bewegen, um die anderen KVEler starten zu sehen. Am Samstagabend konnten sogar einige aus unseren Reihen aufs Podest klettern! Dies waren:
Irene Dietschi mit Harley, Sandro Galli mit Cliff, Renato Stoppa mit Gandhi, 2x Felix Krauer mit Kendra.
Immer am Samstagabend gibt es Raclette vom grossen Käse, Musik und Tanz. Die Stimmung im Festzelt war toll und laut!

Trotz der Party am Vorabend war am Sonntagmorgen erneut früh Tagwache. Heute erwartete uns traumhaft sonniges Wetter. Kein Wölkli war am Himmel zu sehen. Erneut war alles perfekt organisiert – ein Kompliment an den Veranstalter! Der Tag verlief gleich wie der Samstag, mit von Ring zu Ring hetzen um zu fanen und zwischendurch mal selbst zu starten. Auch heute haben es wieder einige aufs Treppchen geschafft: Urs Enz mit Moira, Christine Stoppa mit Baja und Eva Krauer mit Lucky.
Es war ein äusserst gelungenes Weekend! Das Meeting und alles drum herum war einfach nur HAMMER! HSVO – wir kommen wieder!!
Hier findet Ihr einige Impressionen der vergangen Tage. Die Fotos wurden von Urs Enz und Seraina Hug geknipst. Fotos vom „Hoffotografen“, Jörg Kempf, folgen. Also schaut doch auch zu späterem Zeitpunkt nochmals rein!
Für die KVE Agilityander – Seraina Hug

 

>> Die Bilder können auch in Picasa angeschaut werden hier anklicken

Moana und Destiny sind Team-Europameister
der Junioren

Moana und Destiny sind Team-Europameister der Junioren –
ganz herzliche Gratulation !!!

Vergangenes Wochenende vom 11. – 13.07.2014 sind Moana Sandri und Destiny an der Junioren Europameisterschaft in Mailand gestartet. Die beiden haben es geschafft und haben sich im Team den Europameistertitel erlaufen!
Der KVE gratuliert den Beiden zu dieser HAMMER LEISTUNG!

moana

Vor dem Wettkampf :

moana  

Herzliche Gratulation Moana und Destiny!
Das Team konnte sich für die Teilnahme an der Junioren Europameisterschaft im Agility qualifizieren! Mitte Juli reisen die beiden nach Italien um ihr Können unter Beweis zu stellen.
Der KVE wünscht Euch, Moana und Destiny, alles Gute und ganz, ganz viel Glück! Alle Daume und Pfoten sind zwischen dem 11. – 13. Juli 2014 für Euch gedrückt – toi toi toi!!
Für alle die Moana nicht kennen, sie ist schon seit Kindesbeinen bei uns im Verein und trainiert mittlerweile mit ihrem eigenen Border Collie Nalani seit gut einem Jahr Agility. Bereits letztes Jahr hat Moana mit Mischa (dem Leasing-Hund von Nadine Clalüna) an der JEO, welche hier in der Schweiz durchgeführt wurde, teilgenommen.
Besser bekannt wird Euch Moanas Papi sein, Marco Sandri, welcher im KVE Agility Übungsleiter ist.
Destiny ist seine Hündin.

Ein tolles Video der Junioren ist auf Youtube zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=hOVVWurDTlw

Weitere Infos:
www.junioragility.ch
www.eojunior2014.it

 

1. Hunde-Military KV Eulachtal/Elgg am 4. Oktober 2014

Dieses Jahr organisierte der KVE zum ersten Mal ein Military in Elgg.

Hier die RANGLISTEN:

- Rangliste 1 (PDF hier anklicken)

- Rangliste 2 (PDF hier anklicken)

- Rangliste 3 (PDF hier anklicken)

- Rangliste 4 (PDF hier anklicken)

- Rangliste 5 (PDF hier anklicken)

- Gesamt-Rangliste (PDF hier anklicken)

 

military

 

NOV Gruppenwettkampf in Ottoberg

Am Sonntag 22. Juni 2014 hat zum ersten Mal eine Gruppe vom KV Eulachtal/Elgg am jährlichen NOV Gruppenwettkampf in Ottoberg - Nähe Märstetten - teilgenommen und es gab gleich etwas zu feiern... !!!

nov2014.
(für grösseres Bild auf Bild klicken)

Aber schön der Reihe nach:
Jeder NOV-Verein (dazu gehört auch der Kynologische Verein Eulachtal/Elgg) darf eine oder mehrere Gruppen für diesen Wettkampf stellen. Eine Gruppe besteht aus drei Teams (Hundeführer/in und Hund).
In unserem Fall war es Eva Krauer mit ihrem West-Coton Lucky,
Sandro Galli mit seinem Malinois Cliff und Barbara Kempf mit Goja, ihrer Malinoishündin.
Dank der Anpassung des NOV-Reglements kann neu, eine Arbeit nach Wahl zum Vornherein als gestrichen angemeldet werden und das war in unserem Fall der Schutzdienst (dieser wird in unserem Verein nicht trainiert). Bei insgesamt sechs gezeigten Arbeiten wurde das schlechteste Resultat gestrichen, bei unseren Team somit eben der besagte Schutzdienst. Alle insgesamt 24 gemeldeten Teams hatten diese Arbeiten entsprechend den Anleitungen zu präsentieren. Mit der dazugehörigen Nervosität, aber topmotiviert, starteten unsere drei Teams gleichzeitig und nebeneinander, in den Sparten: Unterordnung, Führigkeit und Hindernisparcours. Das ist für manchen Hund nicht so einfach, weil das selten so geübt wird. Lucky, Cliff und Goja und ihre Hundeführer/innen konnten nun zeigen, was sie im Training  gelernt haben und es lief sehr gut für die Gruppe des KVE.
Am Nachmittag  stieg dann die Spannung! Es wurde noch heisser und noch wichtiger, denn die Entscheidung für die Rangierung stand bevor und die bisher erzielten Punktezahlen verhiessen gutes. Besonders schön haben wir den Teamgeist und den Humor in unserer Gruppe empfunden. Mit der mitgereisten Fangemeinschaft wurde sogar die Canin-Cross Strecke gemeinsam abgelaufen und die letzten gut gemeinten Ratschläge an Sandro weiter gegeben. Denn schon bald startet er auf diesem rund einen Kilometer langen Rundkurs mit acht Hindernissen, bei dem der Hund immer angeleint sein musste. Dies war nicht immer einfach, mussten doch möglichst zwei Fussbälle in Tore gespielt, mit dem Fahrrad einen Slalom gefahren, durch und über Traktorenpneus geklettert und, durch einen Pferdeanhänger in ein Wasserbecken gesprungen werden (Aufzählung nicht vollständig). Wie auf den Fotos zu sehen ist, kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten.
Goja zeigte ein weiteres Mal, wie gut ihre Nase unterscheiden kann und apportierte zwei mit Eigengeruch versehene Fährtenhölzchen aus acht neutralen (wie im Obedience). Die Wartezeit bis zur Rangverkündigung wurde mit einem Rahmenprogramm überbrückt. Vier Border Collies zeigten uns, wie eine Schafherde zusammengehalten und in einem Gatter platziert wurde, was uns sehr beeindruckte.

Es war ein super organisierter Wettkampf mit absolut motiviertem Elgger Team, das schlussendlich den sagenhaften 3. Platz belegte!
Die Vorgabe für ein Folgejahr ist nun gemacht. Und…  es dürfen auch mehrere Teams eines Vereins mitmachen ;-).
Herzliche Gratulation der KVE-Gruppe bzw. den drei Teams!

 

>> zum Seitenanfang